Wichtiges und Wissenswertes zum Ziegentrekking

Bei jeder Tour werden Ich und all meine 5 Ziegen Euch durch den heimischen Wald begleiten. Hier sind natürlich nicht nur gute Laune, Neugier und Interesse mitzubringen, sondern auch bitte festes und geschlossenes Schuhwerk (keine Flip- Flops oder High Heels) auch ein Ziegenfuß kann dir versehentlich zu Nahe treten.

An Kopfbedeckung und Sonnenschutz sollte man denken, und natürlich darf auch wetterbedingte Kleidung hier nicht fehlen.

Es befinden sich auf den meisten Touren keine Einkehrmöglichkeiten, deshalb bitte an Verpflegung, Getränke und wichtige Medikamente (Allergie) denken.

Je nach Touren ist eine gute Grundkondition und Trittsicherheit erforderlich.

Die Wege sind familienfreundlich, und gut begehbar.

Da wir teilweise auf Wiesen und Waldwegen gehen sind die Touren nicht für einen Kinderwagen geeignet.

Meine Tiere sind alle Haftpflicht versichert.

Es ist nicht erlaubt die Tiere mit Lebensmittel und Süßigkeiten zu füttern! Sie können daran sterben.

Da wir im Freien unterwegs sind, kann es passieren, dass wir Touren kurzfristig ändern oder zeitlich anpassen müssen. ( z.B bei zu großer Hitze oder Unwetterwarnungen)

 

 

Für alle unseren Touren ist es wichtig zu wissen, dass wir hier mit Lebewesen unterwegs sind und nicht mit Maschinen, die immer gleich funktionieren. Deshalb wird keine Tour der anderen gleichen, jede wird auf ihre Art anders sein.

Je nach Verfassung und Launen der Tiere werden wir mal schneller, mal langsamer am Ziel sein.

Es wird hier nichts Erzwungen und kein Druck auf die Tiere ausgeübt. Denn es macht ihnen eine große Freude Dich zu begleiten, und so soll es auch bleiben.

Keine Hunde!

Die Mitnahme von Hunden ist nicht gestattet, da die Ziegen stark darauf reagieren und es zu ernsthaften Verletzungen kommen kann. Ich bitte um Verständnis.